Big Sur by Tom Story

Trip 5-7 Tage 10 stops

Klassiker Highway 1

Folgen Sie einer der legendärsten Autostrecken der Welt auf dieser Fahrt, die eng an der Küste entlangführt. Sie können die Reise an jedem der beiden Enden beginnen. Wir beginnen die Beschreibung hier in San Diego, am Südende des Staates, fahren dann nordwärts durch Küstenstädte, das turbulente und aufregende Los Angeles, das elegante Santa Barbara mit den umliegenden Weinbauregionen, dann weiter nach Norden zu weiteren Stränden und Sehenswürdigkeiten in Carmel, Monterey und Santa Cruz. Endstation ist dann die unvergleichliche “City by the Bay,” San Francisco.

John Bahu

San Diego

1
San Diego
California Dreaming, endlose Küste und Sonnenschein

Beginnen Sie in einer der sonnigsten Städte Kaliforniens – nicht nur, was das Wetter angeht, sondern auch das Gemüt. Kaufen Sie im Herzen der Stadt in der Horton Plaza ein oder schauen Sie sich ein Baseballspiel im Petco Park an. Schauen Sie Riesenpandas im San Diego Zoo zu. Erkunden Sie anschließend eines der vielen abwechslungsreichen Stadtviertel, wie Little Italy, North Park, South Park oder East Village. Fußgängerfreundliche Enklaven bilden der Schwerpunkt der aufblühenden kulinarischen Bewegung, der fortschrittlichen Kunstszene und des “Craft”-Bier-Booms. Beginnen Sie Ihre Kostproben in North Park, dem Viertel, das sich im Nordosten an den Balboa Park anschließt. Entlang der 30. Straße und der University Avenue können Sie Speisen frisch vom Bauernhof und Boutique-Weine bei Urban Solace genießen oder Imbisse in Carnitas’ Snack Shop, der bei den Einheimischen äußerst beliebt ist (die Speisekarte wird täglich an die jeweils verfügbaren frischen Lebensmittel und anderen Zutaten angepasst). Unternehmen Sie einen Verdauungsspaziergang zur glitzernden Mission Bay, um dort ein Stehpaddelbrett oder Kajak zu mieten. Schließen Sie den Tag mit Essen und Tanzen nach Einbruch der Dunkelheit im belebten Gaslamp Quarter ab. Gönnen Sie sich eine Nacht in einer Legende unter den Luxusherbergen Kaliforniens, dem Hotel del Coronado auf der idyllischen Insel Coronado, die durch eine bogenförmig verlaufende Brücke mit dem Festland verbunden ist und Ihnen den Eindruck vermittelt, Sie führen in eine andere Welt.

Fahren Sie entlang San Diegos Küstenstraßen nach Norden - mit einem Besuch im wunderschönen La Jolla (gefüllt mit eleganten Einkaufsmöglichkeiten und Straßencafés) - und setzen Sie Ihre Reise am Anfang der Highway One in Dana Point fort, die durch Orange County nach Huntington Beach führt.

Weitere Ideen
Nächster Halt
Huntington Beach (150 km; 1 Std. 32 Min.)
Huntington Beach
Kodiak Greenwood

Huntington Beach

2
Huntington Beach
Endloser Sommer und ein Paradies für Surfer

Planen Sie mindestens einen Tag ein, um in dieser klassischen Küstengemeinde abzuhängen und die Surf-Schwingungen auf sich einwirken zu lassen, wo sich alles um Strand und Wellen dreht. Die Strandkultur von Südkalifornien feiert an diesem bogenförmigen Küstenabschnitt, wo Sie auf einem Strandradweg am Meer entlangradeln, Volleyball spielen und natürlich surfen können, fröhliche Urständ. Das Wellenreiten ist freilich die Freizeitbeschäftigung Nr. 1 in Huntington Beach, und selbst wenn Sie nie selbst zum Brett greifen, können Sie bei führenden Surf-Händlern einkaufen oder den einheimischen dudes zuschauen, wie sie am Huntington Pier, einem Wahrzeichen der Stadt, auf den Wellen reiten.

Vom Pier aus ist es nur ein kurzer Fußweg zu den modischen Boutiquen der Main Street und den Restaurants, von denen viele auch Tische im Freien aufgestellt haben, so dass Sie hier an sonnigen Nachmittagen die frische Meeresbrise genießen können. Einen Geschmack vom Leben in “Surf City” bekommen Sie auch, wenn Sie in einer der luxuriösen Hotelanlagen am Meer absteigen. Die naturverbundene Seite der Stadt entdecken Sie andererseits zum Beispiel mit Ausritten im 143 Hektar großen Huntington Central Park oder bei der Vogelbeobachtung und Wanderungen in der Bolsa Chica Ecological Reserve, einem renaturierten Feuchtgebiet und einem der vitalsten Küstenbiotope Südkaliforniens.

Folgen Sie als nächstes der Küste nordwärts zum größten Ballungsraum Kaliforniens, Los Angeles, mit Großstadtmuseen, ‑gastronomie, ‑unterhaltung und anderen Attraktionen.

Nächster Halt
Los Angeles (60 km; 33 Min.)
Los Angeles
David Jones/ Flickr

Los Angeles

3
Los Angeles
Dachrestaurants und A-Prominente

Kaliforniens größte Stadt bietet Action und Unterhaltung nonstop, aber es kann schwierig werden, sich unter all diesen Angeboten zurechtzufinden – gute Planung ist daher sicherlich von Vorteil. Beginnen Sie in der Küstenstadt Santa Monica mit ihrem breiten und keineswegs überfüllten Strand, einem Pier mit Jahrmarktattraktionen und Restaurants als Wahrzeichen sowie ausgezeichneten Shopping-Möglichkeiten auf der Third Street Promenade und im schicken Einkaufszentrum Santa Monica Place (auch eine gute Wahl zum Essen auf einer Dachterrasse mit Blick auf das Meer und die Stadt). Folgen Sie dem Santa Monica Boulevard in nordöstlicher Richtung, um das legendäre Beverly Hills zu besuchen, wo Limousinen mit getönten Scheiben bei Chanel und anderen Edelboutiquen am Rodeo Drive vorfahren. Weiter geht es von hier nach Hollywood zu einem Bummel über den Hollywood Walk of Fame und einen Abstecher zum TCL Chinese Theatre.

Fahren Sie von dort nach Osten, um die „hippe“ und historische Innenstadt von Los Angeles (kurz DTLA genannt) kennenzulernen. Ein Zustrom von Neubürgern hat frischen Schwung in diese Gegend gebracht, und die Wiedergeburt der Innenstadt erhielt weiteren Auftrieb durch Sehenswürdigkeiten wie Grand Park, eine städtische Oase mit Aussichten, die vom Music Center (mit der Walt Disney Concert Hall) bis zur City Hall (dem Rathaus) reichen. Historische Bauten wurden neu gestaltet, darunter das United-Artists-Gebäude am Broadway aus dem Jahre 1927, wo jetzt das Ace Hotel Downtown Los Angeles stilvolle Unterkünfte und ein Restaurant bietet. Die Massen strömen zur Sport- und Unterhaltungs-Kombination aus Staples Center und LA LIVE, wo man im Grammy Museum auch Erinnerungsstücke aus der Musikgeschichte (Notenblätter von Elvis, den Handschuh von Michael) bestaunen und im Nokia Theatre Konzerte besuchen kann. Schließen Sie Ihr L.A.-Erlebnis mit einem Besuch in den Universal Studios Hollywood, wo Sie Attraktionen rund ums Kino und Besichtigungen des Studiogeländes erwarten.

Kehren Sie nun zur Küste zurück, um an Malibu vorbei nach Norden zu fahren zu einer der hübschesten Städte Kaliforniens, dem romantischen Santa Barbara.

Weitere Ideen
Nächster Halt
Santa Barbara (153 km; 1 Std. 38 Min.)
Santa Barbara
Santa Barbara Mission

Santa Barbara

4
Santa Barbara
Mit seinem mediterranen Klima und seiner Kultur hat diese Küstenstadt den Namen „Amerikanische Riviera“ wohl verdient

Die nächste Station Ihrer Reise entlang der Küste ist diese elegante Stadt an den Hängen des Küstengebirges, der klassische spanische Architektur ein mediterranes Erscheinungsbild verleiht, vergleichbar mit der europäischen Riviera. So mag Santa Barbara zwar alt erscheinen, doch die derzeitige Phantasiearchitektur im spanischen Kolonialstil – mit roten Dachpfannen und Innenhöfen mit weißgetünchten Wänden, an denen sich Bougainvillea ranken – hielt erst 1925 hier Einzug, als ein Erdbeben viele Gebäude der Innenstadt zerstört und damit Platz für ein neues Stadtbild gemacht hatte. In diesem Fall war es ein romantischer Rückblick und zugleich eine Hommage an die ersten spanischen Besucher in dieser Region anderthalb Jahrhundert zuvor. Der Stil bürgerte sich ein und wurde zum optischen Erkennungszeichen der Stadt.

Zur abgerundeten Architektur passt auch das perfekte Klima. Im Windschatten der Santa Ynez Mountains, die Wind und Wellen des Pazifiks abhalten, genießt die „amerikanische Riviera“ nämlich ein herrliches Mittelmeerklima mit vielen Sonnentagen und milden Wintern. Hinzu kommen ein Weinanbaugebiet, aus dem preisgekrönte Weine stammen, zahlreiche Freizeitangebote zu Lande und zu Wasser sowie eine großstadtähnliche Kunst- und Kulturszene – und fertig ist die Musterstadt für das herrliche Leben in Kalifornien! Schlendern Sie über die State Street, wo Sie hervorragende Läden und Restaurants finden, paddeln Sie mit einem Kajak East Beach zur Stearns Wharf, besuchen Sie die klassische Old Mission Santa Barbara und besichtigen Sie den Presidio, die spanische Festung von 1782, wo Sie Originallehmziegelhäuser wie El Cuartel zu sehen bekommen, das zweitälteste noch erhaltene Gebäude im Staat.

Fahren Sie nun weiter nach Norden, um die sagenhaften Weine dieser Region in einem wunderschönen und trotzdem wenig besuchten Weinbaugebiet zu kosten.

Weitere Ideen
Nächster Halt
Santa Ynez Valley (50 km; 39 Min.)
Santa Ynez Wine Country
Laura Flippen

Santa Ynez Wine Country

5
Santa Ynez Wine Country
Besichtigen Sie eine Kultregion des Weinbaus mit Nebel, Sonne und jeder Menge Spätburgunder!

Dieses nächste Etappenziel mahnt Sie zur Entschleunigung, zur Entspannung und zum Genießen der Landschaft und der erstaunlichen Weine, die hier erzeugt werden. Das unmittelbar nördlich von Santa Barbara gelegene Santa Ynez Valley ist eine der abwechslungsreichsten Weinbauregionen des Landes. Durch die Nähe zum Pazifik ziehen abends Nebel und kühle Luft vom Meer in das Tal und schaffen ideale Bedingungen für Chardonnay- und Spätburgunderreben. Fünfzig Kilometer weiter landeinwärts, am Happy Canyon, ist es sonnig und heiß – perfekt für Bordeaux-Rebsorten wie Cabernet Franc und Merlot.

Und die Landschaft? Welliges Hügelland, endlose Rebstockreihen und alte Eichen, so weit das Auge reicht. Bei den Weinen und den Panoramen versteht man leicht, dass die Region durch den Überraschungserfolg von 2004, das Buch Sideways und seine Verfilmung, selbst zum Star wurde. Fahren Sie auf eigene Faust die Drehorte des Films in Buellton, Los Alamos und Los Olivos ab – selbst wenn Sie den Film nicht kennen, sind diese Orte einen Besuch wert.

Und wohin soll man gehen? Warum fangen Sie nicht mit der Sunstone Winery in Santa Maria an? Sie besitzt einen kühlen Weinkeller, züchtet ihre Reben nach Grundsätzen der Nachhaltigkeit und bietet Ihnen zudem noch ein herrliches Schlösschen aus Kalkstein zum Übernachten an. Empfehlenswert ist es, sich bei der Santa Ynez Valley Wine Country Association einen Pass zu besorgen, mit dem Sie bei Weinproben auf den 15 teilnehmenden Boutique-Weingütern sparen.

Das nächste Ziel ist der Besuch eines der bemerkenswertesten Gebäude im ganzen Staat – wenn nicht gar im ganzen Land: des prachtvollen Anwesens, das als Hearst Castle bekannt ist.

Kodiak Greenwood

Hearst Castle

6
Hearst Castle
Herrliche Panoramaaussichten und ausschweifendes Design

Vom Highway 1 ist dieser unglaubliche Komplex aus reichverzierten Gebäuden und Türmchen, der hoch oben auf einem Hügel an der Küste thront und Rundumblick bietet, bereits von weitem zu sehen. Stellen Sie Ihren Wagen auf dem Hauptparkplatz des Parkgeländes ab und melden Sie sich im Besucherzentrum, um sich von einem Pendelbus zu einer der Führungen zum eigentlichen Hearst Castle bringen zu lassen. (Sie sollten die gewünschten Führungen – vor allem im Sommer – rechtzeitig online reservieren!) Die Gebäude wurden von Julia Morgan, der ersten Architektin Kaliforniens, als Privatresidenz des Großverlegers und Medienmoguls William Randolph Hearst entworfen und 1947 fertiggestellt – und sind an Opulenz und Ausschweifung nicht zu übertreffen. Heute bildet Hearst Castle das Herzstück eines der meistbesuchten Staatsparks von Kalifornien, ein Muss auf jedem Reiseplan, ein Spektakel, bei dem jedem Besucher die Augen übergehen: 165 Zimmer, über 50 Hektar terrassenförmig angelegter Gärten, dazu Springbrunnen und Schwimmbecken.

Diese beiden Pools gehören zu den größten Attraktionen des Anwesens. Das 32 Meter lange Außenbecken des Neptune Pool mit Ölheizung erinnert mit seinen Marmorstatuen von Neptun und den Nereiden, die über das Wasserparadies wachen, an das antike Griechenland und Rom. Das zweite, kleinere Innenbecken, der Roman Pool, gleicht einem dekadenten Römerbad mit feinen Details wie zum Beispiel kobaltblauen und goldenen Emaillekacheln (smalti). Decke und Kuppel überziehen verschachtelte Mosaiken, die einen sternenübersäten Nachthimmel abbilden. Der Swimming-Pool selbst ist von acht Marmorstatuen umgeben, die griechisch-römische Gottheiten und Helden darstellen, geschaffen von dem italienischen Bildhauer Carlo Freter.

Sie können wieder südlich auf der Highway One zurückfahren und als nächstes in Paso Robles halten, oder Sie fahren 25 Kilometer nach Norden für einen lohnenswerten Hin-und-Zurück Ausflug entlang den beeindruckenden, wendigen Straßen der Highway One nach Ragged Point. Schauen Sie von der Terrasse des Ragged Point Inn zu, wie Wellen gegen herabfallende Klippen schellen. 122 Meter über dem Pazifik gelegen ist diese Lokalität direkt am Meer ein erstklassiger Beobachtungspunkt für Wale, Delfine und Robben und gilt als "Gateway zu Big Sur". Obwohl vorubergehende Straßensperrungen Sie davon abhalten, weiter nach Norden zu Big Sur zu kommen, sind kultige Panoramen der kalifornischen Küste an Ragged Point garantiert.

Weitere Ideen
Nächster Halt
Paso Robles (64 km; 50 Min.)
Tony Hertz/Alamy

Paso Robles

7
Paso Robles
Weinproben und heiße Mineralquellen erwarten Sie in dieser hügeligen Landschaft

Nach Ragged Point fahren Sie wieder auf der Highway 1 nach Süden und halten Sie in der Nähe von Piedras Blancas Rookery an, um die berühmten Seeelefanten zu sehen, die knapp 8 Kilometer nördlich von Hearst Castle auf dem Strand gebähren und sich ausruhen. Setzen Sie Ihre Fahrt weiter nach Süden fort auf eine vorübergehende Umleitung um Highway 1, die kurz hinter Cambria beginnt. Fahren Sie nach links auf die Highway 46, die mit Weinbergen gesäumt ist und fahren Sie weiter auf der Highway 101 nach Norden um die wachsende Weinregiondestination Paso Robles zu erreichen. Das Städtchen in San Luis Obispo County hielt einst den Titel mit den meisten Mandeln weltweit, aber heutzutage fahren Besucher in die hügelige Gegend für die heißen Mineralquellen, Wein- und Bierverkostungen, Agritourismus und Outdoor-Aktivitäten.

Sie haben Lust auf eine Verkostung? Dann wählen Sie Ihr Getränk! Wein ist die Hauptattraktion, mit mehr als 200 Weingütern in der Umgebung. Fahren Sie in den modernen Verkostungsraum von Tablas Creek Vineyards, oder gehen Sie in das Industrie-schicke Tin City für eine Ansammlung an 20 Boutique Weingütern unter einem Dach. Folgen Sie dem Paso Robles Distillery Trail für Kostproben von gebrannten Schnäpsen oder probieren Sie das Bier aus der ältesten Brauerei der Gegend (Firestone Walker Brewery) oder im Biergarten der Barrelhouse Brewing Company.

Schlendern Sie durch die lokalen Boutiquen und Kunstgallerien im historischen städtischen Viertel und schließen Sie Ihren Stopp ab in einem der Thermalquellen - im River Oaks Hot Springs SpaFranklin Hot Springs, oder in ausgewählten Zimmern im Paso Robles Inn.

Monterey und Carmel

8
Monterey und Carmel
Romantik und das weite blaue Meer

Die Halbinsel Monterey, die an drei Seiten vom Pazifik gesäumt wird, bietet zugleich windgepeitschte Strände und windstille Buchten, Nobel- wie Familienrestaurants, Frühgeschichte und Postmoderne.

Ihr erster Halt ist Monterey Bay, um das weltberühmte Monterey Bay Aquarium mit seinen psychedelischen Quallen und Adlerrochen-Streichelbecken zu besuchen – ein Muss, vor allem für Familien. Faszinierende Aquarien und Exponate zeigen über 35.000 Tiere und Pflanzen aus über 550 Arten, viele davon einheimisch, wie die Kalifornischen Seeotter. Hinweis von Insidern: Besorgen Sie sich die Eintrittskarten schon vorher online, um nicht lange anstehen zu müssen.

Vor dem Aquarium finden Sie Hotels, Läden und Restaurants in ehemaligen Fischkonservenfabriken an der Cannery Row („Straße der Konservenfabriken“), die vor allem durch den einheimischen Schriftseller John Steinbeck berühmt wurde (deutscher Romantitel: Straße der Ölsardinen). Leihen Sie sich ein Fahrrad aus, um der Südküste um die Halbinsel herum nach Pacific Grove, zum Asilomar State Beach und zur schäumenden Pracht des 17‑Mile Drive (mit seinen unbezahlbaren Supervillen und den berühmten Golfplätzen von Pebble Beach) zu folgen.

Fahren Sie weiter nach Süden in das künstlerisch angehauchte Carmel-by-the-Sea (die Einheimischen nennen es schlicht “Carmel”), ein Städtchen, das geschickt auf dem Grat zwischen großer Geschichte und neuem Wohlstand wandelt. Die Carmel Mission gehört zu den schönsten des Staates, und von ihr führen schattige Wege in das üppig grüne Mission Trail Nature Preserve. Spazieren Sie im weißen Sand des hundefreundlichen Carmel Beach (aber achten Sie darauf, wo Sie hintreten!) oder erkunden Sie Stadtmitte von Carmel mit von Galerien gesäumte Straßen, gemütliche Kneipen und noch gemütlichere Gasthäuser.

Sie können immer noch ein paar der besten Sehenswürdigkeiten von Big Sur während der vorübergehenden Straßensperrungen sehen, wenn Sie hin- und zurückfahren in Richtung Süden. Verbringen Sie eine Stunde oder zwei bei einer Wanderung auf den wunderschönen Küstenpfade und wellenumtosten Steilküsten im Point Lobos State Natural Reserve (10 Minuten südlich von Carmel) und verpassen Sie nicht die Chance für ein Foto von Big Surs Bixby Brücke, weitere 20 Minuten entfernt vom Park.

Nach der Big Sur Erweiterung fahren Sie weiter nach Norden über Monterey hinaus zur ausgeflippten Küstenstadt Santa Cruz, wo Surfer die Wellen reiten und Kinder auf einer klassischen Strandpromenade spielen.

Nächster Halt
Santa Cruz (71 km; 49 Min.)
Santa Cruz
Tai Power Seeff

Santa Cruz

9
Santa Cruz
“Surf’s up!” in der netten Strandgemeinde von Nordkalifornien

Diese vergnügte Strandgemeinde besitzt eine gespaltene Persönlichkeit – aber beide Seiten sind gleichermaßen cool. Erstens wäre da der Spaß für die ganze Familie am Santa Cruz Beach Boardwalk, einer nostalgischen Strandpromenade mit klassischen Achterbahnen, Spielautomaten, Corn Dogs und einem historischen Karussell. Und dann gibt es noch die Innenstadt von Santa Cruz, wo die ortsansässigen Studenten nach Vintage- und Boho-Chic-Mode stöbern und zwanglose Restaurants auf „biologisch“ angebaute Zutaten aus der Region spezialisiert sind.

Im Grunde ist Santa Cruz aber eine Surfer-Stadt. Hier wurde der Sport in Kalifornien zum ersten Man praktiziert, und erfahrene Surfer wissen, dass man die Steamer Lane unbedingt einmal ausprobiert haben muss. Der Beweis? Ganz in der Nähe wohnt Jack O’Neill, der legendäre Wellenreiter und die Triebkraft hinter dem O’Neill-Imperium, der Pionier des Nassanzugs und die graue Eminenz des Surfens im “Golden State”.

In der Innenstadt, fernab der Massen am Strand, hat die Pacific Avenue viele Geschäfte mit lokalem Bezug zu bieten, darunter auch das altehrwürdige O’Neill’s, wo Wellenreiter und Wellenreiterinnen Bikinis und Board-Shorts, Badelatschen und Neoprenanzüge finden – entworfen vom Lieblingssohn der Stadt, dem legendären Jack O’Neill (der immer noch nur einen Ballwurf von hier entfernt am Strand wohnt). Im unabhängigen Bookshop Santa Cruz tummeln sich die Einheimischen, vor allem bei den häufigen Autorenlesungen, und viele weitere Boutiquen bieten Kunst, Mode und Hausmobiliar an (lassen Sie sich nicht die handgearbeiteten Glaswaren bei Annieglass entgehen).

Als nächstes steht auch schon ihr letztes Ziel auf dem Plan, die wundervolle “City by the Bay,” San Francisco.

Weitere Ideen
Nächster Halt
San Francisco (117 km; 1 Std. 20 Min.)
San Francisco
Myles McGuinness

San Francisco

10
San Francisco
Glitzernde Bucht, zauberhafte Stadt

Beenden Sie Ihre Autoreise in einer der schönsten Städte der Welt. Wenn Sie die “City by the Bay” einmal auf neue Art entdecken möchten, dann parken Sie Ihr Auto und lernen Sie die Stadt zu Fuß, mit dem Rad und mit ihren einzigartigen öffentlichen Verkehrsmitteln kennen. Radeln Sie über die Golden Gate Bridge und zurück, erkunden Sie den üppig grünen Presidio, einen ehemaligen Militärstützpunkt, der in einen Park verwandelt wurde, oder gehen Sie in den Golden Gate Park, um Museen zu besuchen oder über eines seiner Prachtstücke, den Stow Lake, zu rudern. Setzen Sie Ihre Reise am flachen Embarcadero fort, zu Fisherman’s Wharf und zum Exploratorium, einem unterhaltsamen populärwissenschaftlichen Museum. Parken Sie Ihre Fahrräder und steigen Sie in eine Cable Car ein, um auf der anderen Seite des Hügels in Luxusboutiquen und großen Kaufhäusern wie Macy’s, NikeTown, Saks Fifth Avenue und Neiman Marcus rund um den belebten Union Square einzukaufen und sich zwischendurch im Emporio Rulli auf genau diesem Platz mit italienischen Backwaren und einem Cappuccino zu stärken. Bummeln Sie in der Nähe über die Einkaufsstraße Maiden Lane, die tagsüber zu einer Fußgängerzone wird, wo die Cafés Tische und Stühle auf der Straße aufstellen. Die nahe Westfield Mall, ein atemberaubender Komplex an der einstmals trostlosen, aber mittlerweile fein herausgeputzten Market Street, lockt mit noch mehr Geschäften und einem luxuriösen Food Court im unteren Geschoss. Gönnen Sie sich abends den Besuch einer Vorstellung im Theaterviertel, oder gehen Sie nach North Beach, um Beach Blanket Babylonzu sehen, eine lärmende und respektlose Institution in San Francisco. Weiteres Nachtleben und zusätzliche Gastronomie finden Sie in der Valencia Street und ihren Nachbarstraßen in der Mission mit ihren zahlreichen „trendigen“ Restaurants und Bars – und lassen Sie sich bei Bi-Rite Ice Cream nachts die Eiscreme schmecken – ein süßer Abschluss Ihrer Autoreise.